Angeln

Angeln auf dem Solgen-See

Der Solgen ist ein begriff unter den Anglern in Småland. Der See weist einen guten Bestand von Zander, Hecht und Barsch auf. Weiter Arten im See sind Brachs, Schleie, Plötze, Aalraupe, Rotauge, Aal, Felche, kleine Maräne, Lachsforelle und Krebse.

Über den Solgen

Der See Solgen ist ein sogenannter Mesotrof-See. D.h er hat mittelnahrungsreiches leicht gefärbtes Wasser. Der Seeboden bestehend aus teilweise Sand, teilweise Schlamm. Der See ist an seiner tiefsten Stelle 20 Meter tief. Die duchschnittliche Tiefe beträgt 5,4 Meter. Die Seefläche misst 22,20 km². Auf dem See verteilt findet man eine Anzahl von Inseln die zum erforschen einladen.

TiefenKarten

TiefenKarte, Solgen
TiefenKarte, westlichen Teil
TiefenKarte, ostlichen Teil

Angelscheine und Ausrüstung

Angelscheine für das Angelgebiet Skälsnäs können auf dem Hof Skälsnäs erworben werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit Angelscheine für andere Gebiete des Sees zu kaufen. Das Angelgebiet Skälsnäs ist markiert auf der Djupkarta, hela Solgen und Djupkarta, västra delen av Solgen. (siehe Rubriken oben) Ruderboote und Motorboote können auf dem Hof gemietet werden. Dort kann man auch Bensin kaufen. Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren angeln gratis auf dem ganzen See. Zum Angeln sind nur normale Fischerruten zugelassen. Netzte sind verboten!

Booten
gös

Zander 7,5 kg

Bitte denken Sie daran

Der Angelschein gilt für alle Arten von Fischen ausser Krebsen. Krebse dürfen nicht geangelt/gefangen werden. Beim Angeln von Zandern die für den Verzehr gedacht sind gilt eine mindest Länge von 45 cm, die eingehalten werden muss. Selbstveständlich dürfen verletzte Zandern unter dem min.Mass von 45 cm getötet werden. Für verletzte Fische aller Art gilt dasselbe. Auf einigen Inseln auf dem See ist der Zutritt verboten zu gewissen Jahreszeiten um brütende Vögel zu schützen. Warnungschilder weisen in diesem Fall auf dieses Verbot hin.